Zur Startseite Zur Navigation Zum Inhalt Zur Kontaktseite Zur Sitemapseite Zur Suche
Wir geben einander Halt

24.03.2021, 07.19

Das 2019 restaurierte barocke Kulissengrab des Zuger Malers Carl Josef Speck kehrt auch 2021 an seinen angestammten Platz zurück: Aufgebaut in der Kapelle St. Nikolaus in Oberwil, wird es zwischen Karfreitag und der Osternacht zu einer Bühne mit wechselnden Bildern.

1774 erhielt die Kapelle St. Nikolaus in Oberwil ein vom Zuger Maler Carl Josef Speck gemaltes Kulissenheiliggrab. Es entstand im Barock, einer Epoche, die es wie keine andere verstand, religiöse Feiern als „Heiliges Theater“ zu inszenieren. Die aus mehreren hintereinander aufgestellten Kulissen bestehenden Heiliggräber wurden am Hohen Donnerstag aufgebaut. An den Tagen zwischen Karfreitag und der Osternacht verwandelte sich der Chorraum zu einer Bühne mit wechselnden Bildern.
Anfang des 20. Jahrhunderts dem damaligen Zeitgeschmack entsprechend übermalt und in veränderter Form erneut aufgestellt, lagerten die Kulissen in den vergangenen Jahrzehnten im Kirchenestrich. Nach fachmännischer Rekonstruktion und Restaurierung im Jahr 2019 wird das Heiliggrab auch in diesem Jahr über Ostern aufgebaut.
Eine Besichtigung ist zwischen dem 27. März und dem 11. April 2021 während der Öffnungszeiten der Kapelle (9 bis 18 Uhr) möglich. mitg./bth