Zur Startseite Zur Navigation Zum Inhalt Zur Kontaktseite Zur Sitemapseite Zur Suche
Wir handeln solidarisch

15.01.2021, 09.21

Im Anschluss an die Medienkonferenz des Bundesrats vom 14. Januar 2021 hat auch das Bistum Basel seine Präventionsmassnahmen angepasst. Für die Gottesdienste gibt es im Kanton Zug keine weiteren Beschränkungen.

Generalvikar Markus Thürig hat gestern die angepassten Schutzmassnahmen des Bistums Basel bekanntgegeben:

  • Die Gottesdienste dürfen nach kantonalen Regelungen weiter durchgeführt werden. Da die Zuger Regierung analog zum Bund keine weiteren Einschränkungen erlassen hat, bleibt es bei der Beschränkung auf 50 Personen.
  • Die ausserschulische Katechese wird bis Ende Februar ausgesetzt.
  • Die Mundkommunion wird bis Ende Februar untersagt.

Auf der Corona-Seite des Bistums Basel finden Sie jederzeit die aktualisierten Infos zu den Präventionsmassnahmen.