Zur Startseite Zur Navigation Zum Inhalt Zur Kontaktseite Zur Sitemapseite Zur Suche
Wir vermitteln Bildung

11.11.2019, 17.32

Im Pastoralraum Zug Walchwil werden am 15. November die Mitarbeitenden der fünf katholischen Pfarreien und der beiden Kirchgemeinden Stadt Zug und Walchwil eine Weiterbildung zum Thema Integrität erhalten.

Inhalt der obligatorischen internen Weiterbildung ist die Wahrnehmung der körperlichen, psychischen und sexuellen Integrität. Im Zentrum der täglichen Arbeit innerhalb der katholischen Kirche steht der Mensch. In der Weiterbildung wird der achtsame Umgang mit den Mitmenschen und mit sich selbst aufgenommen. Zur Wahrung der Integrität braucht es eine gemeinsame Grundhaltung, Fachwissen, Informationen und die Auseinandersetzung mit Nähe und Distanz. Anhand von Beispielen aus dem Arbeitsalltag werden sich die Mitarbeitenden der Kirchgemeinden Zug und Walchwil mit dem Thema auseinandersetzen.

Zusammenarbeit mit dem Bistum Basel

Die Weiterbildung steht im Zeichen der Prävention gegen Missbrauch, die auch der Bischof des Bistums Basel, Felix Gmür, nachdrücklich einfordert. Sie wird geleitet von externen Fachpersonen, von Bistumsseite Alois Reinhard sowie Markus Noser und Andrea Zürcher vom Fachzentrum eff-zett der Frauenzentrale Zug. Sie will bezüglich grenzüberschreitender Handlungen sensibilisieren und zu Achtsamkeit befähigen.

 

Medienmitteilung der katholischen Pfarreien und Kirchgemeinden des Pastoralraums Zug Walchwil vom 11. November 2019