Zur Startseite Zur Navigation Zum Inhalt Zur Kontaktseite Zur Sitemapseite Zur Suche
Wir machen Glauben erlebbar

06.05.2021, 14.06

Seit vielen Jahrhunderten ist es ein schöner Brauch, dass die Zugerinnen und Zuger am Fest Christi Himmelfahrt nach Einsiedeln pilgern. Nachdem die Wallfahrt letztes Jahr abgesagt werden musste, darf sie dieses Jahr stattfinden – unter besonderen Bedingungen.

In Absprache mit den Verantwortlichen des Klosters Einsiedeln kann die Landeswallfahrt dieses Jahr folgendermassen stattfinden: Sie können als Einzelpersonen nach Einsiedeln pilgern. Bitte beachten Sie, dass nur kleine Gruppen möglich sind und die Schutzbestimmungen des Bundes eingehalten werden müssen. Der gemeinsame Empfang am Mittag und das Gebet vor der Gnadenkapelle sind leider nicht möglich. Jene, welche durch die Nacht nach Einsiedeln pilgern, sind eingeladen, um 06.30 Uhr im Oratorium den Gottesdienst mitzufeiern.

Der traditionelle Pilgergottesdienst um 15.00 Uhr in der Klosterkirche ist für die Behördenmitglieder reserviert. Der Gottesdienst kann per Livestream mitgefeiert werden. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihre ganz persönlichen Wallfahrtsanliegen mitzugeben. Geben Sie diese bitte in Ihrem Pfarramt ab. Die Anliegen werden im Gottesdienst durch eine Vertretung der Pfarreien/Kirchgemeinden übergeben und anschliessend zur Gnadenkapelle gelegt. Die Mönche des Klosters werden Ihre Anliegen gerne in ihre Gebete einschliessen.

Die Vesper des Konvents um 16.30 Uhr kann mitgefeiert werden – es sind maximal 50 Personen zugelassen.

 

Reto Kaufmann, Pfarrer und Leiter des Pastoralraums Zug Walchwil