Zur Startseite Zur Navigation Zum Inhalt Zur Kontaktseite Zur Sitemapseite Zur Suche
Wir machen Glauben erlebbar

19.08.2019, 17.10

Pfarrer Rolf Schmid (75) wurde im Pastoralraum-Gottesdienst vom 18. August in Rotkreuz verabschiedet. Er konnte gleichzeitig sein goldenes Priesterjubiläum feiern.

Im Namen der Kirchenräte Risch und Meierskappel gratulierte Margrith Hammer, Präsidentin der Katholischen Kirchgemeinde Risch, Rolf Schmid zum Priesterjubiläum. Sein 13-jähriges Wirken als mitarbeitender Priester im Seelsorgeverband Risch-Rotkreuz-Meierskappel würdigte sie mit folgenden Worten: «Mit deiner Persönlichkeit, der Offenheit und Ehrlichkeit, der wertschätzenden Haltung gegenüber deinen Mitmenschen, aber auch mit deinen für’s Leben gestalteten Predigten hast du das Leben und die Arbeit im Pastoralraum Zugersee Südwest geprägt». Sie dankte ihm für die gute Zusammenarbeit und versicherte: «Deine geleistete Arbeit wird hier wird nicht verloren gehen.»

«Den Tenor des Lebens auf die Ruhe legen»

Am 28. Juli 1969 empfing Rolf Schmid die Priesterweihe durch den damaligen Bischof Dr. Anton Hänggi. Seine priesterliche Laufbahn startete in der Pfarrei St. Karl in Luzern und setzte sich fort als Pfarrer in Rheinfelden, dann als Pfarrer in St. Michael, Luzern. Am ersten Adventssonntag 2006 nahm er schliesslich seine Arbeit als mitarbeitender Priester für den heutigen Pastoralraum Zugersee Südwest auf.

Gemäss seinem Demissionsschreiben möchte Rolf Schmid künftig «den Tenor des Lebens auf die Ruhe legen» und einfach das machen, was er möchte. Ohne festgelegte Verpflichtungen in der Agenda, je nach Gesundheit, Wetter und Laune.