Zur Startseite Zur Navigation Zum Inhalt Zur Kontaktseite Zur Sitemapseite Zur Suche
Wir machen Glauben erlebbar

02.12.2019, 13.37

Das Seelsorgeteam der Pfarrei Oberägeri geht während der Adventszeit dreimal auf eine persönliche Besuchstour und beschenkt die Bevölkerung. Damit will das Team der Idee des weihnächtlichen Schenkens auf den Grund gehen.

An drei Abenden im Advent gehen Urs Stierli, Diakon und Gemeindeleiter der Pfarrei Oberägeri, Jacqueline Bruggisser und Thomas Betschart auf eine persönliche Besuchstour. Einmal in Alosen, einmal in Morgarten und einmal im Dorf. Dabei verteilen sie insgesamt 300 Geschenke mit der Bitte, diese erst an Weihnachten zu öffnen. «Geschenkt» heisse die Aktion, analog zum Thema der Advents-Gottesdienste in diesem Jahr, erklärt Urs Stierli. «Damit wollen wir zeigen, dass wir gerne nahe bei den Menschen sind, im Sinne einer Geh-Hin-Kirche.» Die Geschenke seien, weil zeitaufwändig in der Produktion, vom Büroservice der Gemeinnützigen Gesellschaft Zug (GGZ) hergestellt worden. Dem Thema entsprechend seien auch die Kirchen dekoriert, ergänzt der Diakon, und weist auch auf die geschmückten Adventsfester hin, die im ganzen Dorf zu bestaunen seien.