Zur Startseite Zur Navigation Zum Inhalt Zur Kontaktseite Zur Sitemapseite Zur Suche
Wir vermitteln Bildung

Meierskappel, Maria Himmelfahrt

Kath. Pfarramt
Dorfstrasse 5
6344 Meierskappel

Gottesdienste

So 12.7., 10:30
Gottesdienst (K) mit Diakon Roger – Kaiser, Orgel: Agnes Wunderlin
Sa 18.7., 18:30
Gottesdienst (K) mit Diakon Roger – Kaiser, Orgel: Edwin Weibel

Informationen

Alterszentrum Dreilinden

Die aktuellen Informationen zu den Gottes-

diensten und zu Besinnung & Begegnung für das Alterszentrum Dreilinden finden Sie auf Seite 24.

Verabschiedung Pfarrer Gregor Tolusso

Persönliche Worte von Pfarrer Gregor Tolusso zu seinem Abschied finden Sie auf Seite 24.

Kirchgemeindeversammlung

Da die geplante KGV im Mai abgesagt werden musste, konnte die Abstimmung über die Rechnung 2019 noch nicht stattfinden. Die Jahresrechnung 2019 schliesst mit einem Ertragsüberschuss von CHF 88'289.

Das neue Datum für die KGV ist: Samstag, 21. November 2020, 19.30 (anschliessend an den Gottesdienst von 18.30). 

In dieser KGV wird auch über das Budget 2021 abgestimmt.

Der Kirchenrat Meierskappel

Gedächtnis


Samstag, 04. Juli, 18.30

Emma Niederberger-Knüsel

Gesucht: Pfarreimitarbeiterin

Trudy Knüsel hat sich entschieden, ihre verschiedenen Aufgaben als Pfarreimitarbeiterin per Ende 2020 abzugeben. Wir bedauern dies sehr und danken Trudy für ihren grossen Einsatz für die Pfarrei Meierskappel und wünschen ihr alles Gute.

Wirsuchen deshalb per 1.1.2021 eine neue Pfarreimitarbeiterin, deren Hauptaufgabe es ist, bei der Durchführung von Pfarreianlässen mitzuhelfen: Organisation von Apéros bei Erstkommunion, Firmung, Erntedank, Ostern, Kirchgemeindeversammlungen usw., sowie Durchführung Liechtlifeier-Zmorge, Mithilfe Sternsingen, Teilnahme an Teamsitzungen.

Die Arbeit wird nach Stundenaufwand entschädigt. Nähere Auskunft erteilt gerne das Pfarramt oder die Kirchenratspräsidentin, Heidi Kundert, Tel. 041 790 64 58.

Gedächtnis


Samstag, 4. Juli, 18.30

Emma Niederberger-Knüsel

Spiritueller Gedanke

Du brauchst Gott weder hier noch dort zu suchen,

er ist nicht ferner

als vor der Tür deines Herzens.

Da steht er und harrt und wartet,

wen er bereit findet,

der ihm auftue und ihn einlasse.

Du brauchst ihn nicht von weit

herbei zu rufen.

Er kann es weniger erwarten als du,

dass du ihm auftust.

Es ist ein Zeitpunkt:

Das Auftun und Eingehen.

Meister Eckhart, Philosoph & Theolog