Zur Startseite Zur Navigation Zum Inhalt Zur Kontaktseite Zur Sitemapseite Zur Suche
Wir geben einander Halt

Oberwil bei Zug, Bruder Klaus

Kath. Pfarramt
Bruder Klausenweg 2
6317 Oberwil bei Zug

Gottesdienste

Informationen

Artikel


Alle öffentlichen Gottesdienste und Veranstaltungen fallen bis Sonntag, 19. April, aus. Das Pfarreizentrum bleibt geschlossen. Die Pfarrkirche Bruder Klaus und die Kapelle St. Nikolaus sind täglich von 08.00–18.00 Uhr für das Gebet geöffnet.

«Oberwiler Sendbriefe» – eine lebendige Gemeinschaft

Das Pfarreiteam meldet sich in der kommenden Zeit zweimal wöchentlich mit einem «Oberwiler Sendbrief» bei allen, die an aktuellen Informationen, lokalen Initiativen und geistlichen Impulsen interessiert sind. Bitte teilen Sie uns Ihre Mailadresse oder Postadresse mit, wenn Sie diese «Zeichen der Verbundenheit» künftig auch bekommen möchten. Alle Informationen finden Sie auf unserer Homepage: www.kath-zug.ch

Der erste «Sendbrief» ist dem Thema Wüste gewidmet und lädt ein zur Betrachtung von zwei biblischen Erzählungen. Pfarreiseelsorgerin Alexandra Abbt erläutert den Kontext und leitet an zu persönlicher Besinnung und Gebet. Schliesslich fragt sie zum Bild (unten) einer «Welwitschia mirabilis» – einer Wüstenpflanze, die über 1000 Jahre alt werden und dank ihrer tiefen Pfahlwurzel tiefliegendes Grundwasser erreichen kann: Ist es nicht wunderbar, dass auch an einem der unwirtlichsten Orte der Erde Leben spriesst?

Beerdigungen und Gedächtnisse

Leider haben die Coronavirus-Massnahmen auch Auswirkungen auf Abschiedsfeiern und Beisetzungen: Beerdigungen dürfen nur im engsten Familienkreis und direkt am Grab stattfinden. Gedächtnisse und Jahrzeiten werden gehalten, allerdings ohne Öffentlichkeit. Wenn Sie die Gedächtnisse und Jahrzeiten verschieben möchten, nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf.

Wir sind jederzeit für Sie da – so erreichen Sie uns

Zwar ist das Pfarramt Bruder Klaus unter den gegebenen Umständen nur unregelmässig besetzt. Sie können uns dennoch jederzeit erreichen über:

Telefon 041 726 60 10 (Pfarramt, Combox) Mail: pfarramt.bruderklaus@kath-zug.ch Handy 076 332 62 18 (Vikar B. Schlüssel) Post: Kath. Pfarramt Bruder Klaus,
Bruder-Klausen-Weg 2, 6317 Oberwil bei Zug


Bitte zögern Sie nicht, mit uns Kontakt aufzunehmen und Ihre Anliegen, Sorgen, Wünsche, vielleicht auch Ihre kleinen und grossen Freuden mit uns zu teilen. Wenn Sie uns eine Nachricht hinterlassen, rufen wir Sie möglichst rasch zurück.

Auch Seelsorge- und Beichtgespräche sind unter Einhaltung der angeordneten Coronavirus-Massnahmen möglich. Bitte nehmen Sie in jedem Fall zuerst telefonisch oder per Mail oder Post mit uns Kontakt auf, damit wir einen Termin vereinbaren können.

Wir danken für das Verständnis, die Rücksichtnahme und die Geduld.

«Alles abgesagt!» – das ist zum Glück nur die halbe Wahrheit


Liebe Pfarreiangehörige


Liebe Freundinnen und Freunde der Pfarrei

«Alles abgesagt!» – so steht es derzeit auf vielen Homepages, an Türen von Kinos und Sporthallen, auf Plakatwänden und im Pfarreiblatt. Traurig, aber wahr.

Allerdings ist es nur die «halbe Wahrheit»: In den Medien erfahren wir, wie vieles gerade jetzt passiert, wie viele Menschen trotz Einschränkungen und Risiken sich einsetzen und engagieren dafür, dass das Leben in unserem Land nicht völlig zum Erliegen kommt – in den Bereichen Verkehr, Bildung, Sicherheit, in Apotheken und Lebensmittelläden, in Heimen und Spitälern und, und, und. Ihnen allen ist unser Applaus sicher!

Mit Freude und Dankbarkeit erfüllt uns, dass im Beziehungsnetz unserer Pfarrei vieles in Bewegung kommt: Wir erfahren von Hilfsinitiativen, von kreativen Ideen zur Bewältigung der Krisensituation. Auch wir versuchen neue Formen der Verbundenheit aufzuzeigen, anzubieten, mitzutragen (davon lesen Sie hier und auf unserer Homepage). Vieles ist ungewiss, einiges macht Angst, eines aber ist sicher: «Solidarität findet statt!» Bleiben wir (mit)einander verbunden.


Für das ganze Pfarreiteam Bruder Klaus:

Boris Schlüssel, Vikar

«S' Bättzytglöggli lüütet...» – verbunden (auch) im Gebet

Zweimal am Tag läutet eine Glocke vom Turm der Kapelle St. Nikolaus und lädt ein zur Verbundenheit im Gebet: Um 09.00 Uhr feiern wir Eucharistie im kleinsten Kreis – und in innigster Verbundenheit mit allen, denen das Mitfeiern derzeit verwehrt ist. Um 17.00 Uhr beten wir im kleinsten Kreis den Rosenkranz – verbunden mit den treuen Beterinnen und Betern, die sonst fast täglich die Tradition des «Oberwiler Rosenkranzes» aufrecht erhalten. Diese geht auf das Jahr 1629 zurück, als um den Zugersee die Pest wütete. In diesen Tagen bilden die Beterinnen und Beter von daheim aus eine Gebetsgemeinschaft. Sie sind herzlich eingeladen, sich ihnen anzuschliessen.

Ökumenische Abendfeier

Am Mittwoch, 11. März, um 19.30 Uhr laden Susi Bossard und Pfarrer Hans-Jörg Riwar zur Ökumenischen Abendfeier in die Kapelle St. Nikolaus ein.