Zur Startseite Zur Navigation Zum Inhalt Zur Kontaktseite Zur Sitemapseite Zur Suche
Wir leben christliche Werte

Walchwil, St. Johannes der Täufer

Kath. Pfarramt
Kirchgasse 8
6318 Walchwil

Gottesdienste

Mo 6.7., 09:00
Rosenkranz
Mi 8.7., 09:00
Seniorenmesse mit Pater Marius
Fr 10.7., 17:00
Gottesdienst im Mütschi
Sa 11.7., 18:30
Wortgottesdienst und Kommunionfeier mit Diakon Ralf Binder – Kollekte vom Wochenende: – Papstopfer / … ›››
So 12.7., 10:00
Wortgottesdienst und Kommunionfeier mit Diakon Ralf Binder
Mo 13.7., 09:00
Rosenkranz
Mi 15.7., 09:00
Eucharistiefeier mit Pater Marius

Informationen

Gottesdienste im Mütschi

Die Freitags-Gottesdienste im Mütschi finden ab 10. Juli wieder statt.

Verabschiedungen

Wir verabschieden uns von zwei bewährten und geschätzten Katechetinnen.

Sr. Luzia hat aus gesundheitlichen Gründen ihre Demission als Katechetin Anfang des Jahres eingereicht.

Ebenso hat sich Sandra Ruppli entschlossen, ihre Fachstellenleitung als Katechetin im Kanton Aargau weiter auszubauen. Beiden Frauen wünschen wir für ihre persönliche und berufliche Zukunft alles Gute und Gottes reichen Segen.

Diakon Ralf Binder und Team

Verstorben

Aus unserer Pfarrei ist am 16. Juni verstorben:

Frau Barbara Seematter-Fischlin an der
Hinterbergstr. 41

Kirchenorgel von Bedeutung

Vor ziemlich genau 30 Jahren kam es an der Kirchgemeindeversammlung zur Abstimmung: Sollte man die bestehende Goll-Orgel von 1926 erhalten und restaurieren oder durch ein neues Instrument ersetzen? Die Walchwiler haben alles richtig gemacht und ihrer altehrwürdigen Orgel die Treue gehalten - Gott sei Dank - denn 30 Jahre später zeichnet sich in der schweizerischen Orgellandschaft ab, dass Walchwil über eine Kirchenorgel von historischer Bedeutung verfügt.

Die pneumatische Orgel aus dem Jahre 1926 mit 33 Registern stammt von Goll & Cie. Luzern. Somit ist sie die älteste Kirchenorgel im Kanton Zug. Sie weist die gleiche Bauzeit auf, wie die ebenfalls von Goll geschaffene Engelberger Klosterorgel, welches die grösste der Schweiz ist. Vergleichbare Instrumente von Goll finden sich in Beckenried und Flawil SG.

Die Walchwiler Orgel gilt als Trouvaille. Ihr wird ein samtig, warmer Klang attestiert. Speziell an der Orgel und nur selten zu finden ist das Physharmonika-Register. Ein Register mit näselndem Harmoniumklang, welches zum Instandhalten viel Pflege und Hege verlangt.

Die Orgel wurde bei der Restauration von 1993/94 wieder in den Originalzustand aus dem Jahre 1926 zurückversetzt. Der Zuger Organist Hans-Jürgen Studer, der sich zuvor engagiert für den Erhalt der Orgel eingesetzt hatte, spielte das Einweihungskonzert.

Die Interpretation französischer Orgelmusik schmeichelt dem Klangfarbenreichtum dieser Orgel in besonderer Art und Weise. Auch wenn es sich um eine sogenannte romantische Orgel handelt, lassen sich selbstverständlich darauf auch wunderbar barocke Werke interpretieren.

Festanlässe

Die Firmung findet am Eidg. Dank- Buss- und Bettag am Sonntag20. September statt und nicht wie vormals publiziert am 20. Oktober.

Damit feiern wir gleich an drei Sonntagen hintereinander: Am 13. September Erstkommunion und am 27. September dann die Aufnahme der neuen Ministranten.

Familiengottesdienst


Von Gott gehalten wie von einem Fallschirm

Der Fallschirm – ein Symbol für Gott? Ja, er ist es, der uns Halt gibt. Er ist es, der uns trägt. Sogar in den schlimmsten Stunden des Lebens!

Mit diesen Gedanken und dem wunderschönen Symbol des Fallschirms wollen wir unseren Sommer-Familiengottesdienst zusammen mit den Blauringmädchen feiern – musikalisch unterstützt von der Steelband «Silver Pan».

Herzlich willkommen!

Das Vorbereitungsteam

Unsere Verstorbenen

Aus unserer Pfarrei ist am 9. Juni verstorben:


Frau Klara Agatha Bühlmann-Menner,

an der Hinterbergstrasse 3