Zur Startseite Zur Navigation Zum Inhalt Zur Kontaktseite Zur Sitemapseite Zur Suche
Wir leben christliche Werte

Walchwil, St. Johannes der Täufer

Kath. Pfarramt
Kirchgasse 8
6318 Walchwil

Gottesdienste

So 6.12., 10:00
Wortgottesdienst mit Kommunionfeier mit Bernhard Lenfers
Mo 7.12., 09:00
Rosenkranz
Di 8.12., 10:00
Festgottesdienst mit Kaplan Leopold Kaiser
Mi 9.12., 09:00
Seniorenmesse
Do 10.12., 06:15
Roratemesse mit Kaplan Leopold Kaiser und dem Vorbereitungsteam mit Panflötenduo
Fr 11.12., 17:00
Eucharistiefeier im Mütschi
Sa 12.12., 18:30
Wortgottesdienst mit Kommunionfeier mit Agatha Schnoz

Informationen

Maria durch ein Dornwald ging

Es ist ein altbekanntes Adventslied (KGB 314) mit einer Melodie, die hörbar aus früher Zeit stammt. Die drei Strophen enthalten wenig Text, sind aber voller Symbolgehalt. Worte, die eindrückliche Bilder wecken. Es geht nicht hervor, warum Maria durch diesen Dornwald geht, der sieben Jahre kein Laub getragen hat.

Die 2. Strophe ist als Frage-Antwort-Spiel gesetzt: Was trug Maria unter Ihrem Herzen? Ein kleines Kindlein ohne Schmerzen. Das Thema zum Lied findet sich im Lukasevangelium: Es beginnt mit dem Engel, der Maria die Botschaft bringt, dass sie ein Kind erwarte und dem «Ja» von Maria. Danach macht sie sich auf den Weg zu Ihrer Cousine Elisabeth, die ebenfalls schwanger ist. Das Lied beschreibt diesen Weg (Lk 1,39–56). Symbolisch auch jenen, welchen Maria als Mutter auf sich nimmt. So soll die Zahl Sieben auf das Fest Maria Schmerzen hinweisen.

Als Maria mit Jesus durch den Wald geht, da tragen die Dornen Rosen. Der Dornwald, ein Sinnbild der Unfruchtbarkeit und des Todes, der beim Durchschreiten Marias mit dem göttlichen Kind zu blühen beginnt.

Ein schlichtes, zartes Lied, welches auf wundersame Weise den Weg zum Weihnachtsfest bereitet.

Text: dhu, Quelle: Meinrad Walter

2 x 50 Plätze für Gottesdienste

Alle Roratemessen und Weihnachtsgottesdienste werden in Bild und Ton in den Pfarreisaal übertragen. Sollten Sie keinen Platz in der Kirche finden, sind Sie eingeladen, im Pfarreizentrum Platz zu nehmen. Sie erhalten auch da die Kommunion ausgeteilt.

Vorankündigung


Versöhnungsfeiern und Friedenslicht

Am Wochenende vom 19. / 20 Dezember finden Versöhnungsfeiern in den jeweiligen Gottesdiensten statt. Wünschen Sie ein Beichtgespräch? Bitte melden Sie sich für eine Terminvereinbarung auf dem Pfarramt.

Ab Samstag 19. Dezember erhalten Sie das Friedenslicht am Marienaltar.

AUS DEM PASTORALRAUM


Adventsfeier 65+ abgesagt

Leider muss die Pastoralraum-Adventsfeier 65+ vom 14. Dezember 2020, in St. Oswald abgesagt werden. Wir laden alle Seniorinnen und Senioren ein, an diesem Tag eine Kerze ins Fenster zu stellen und so Licht in die Welt zu schicken!

Gerne lassen wir Ihnen einen Adventsimpuls mit besinnlichen Gedanken zukommen. Er ist in der Kirche aufgelegt.

Ihr Team 65+ im Pastoralraum Zug Walchwil

Unsere Verstorbenen

Wir gedenken Klara Kunz-Fischlin, verstorben am 18. November und Rainer Nadler-Röthlin, verstorben am 28. November.

Erfolgsprojekt Chikupi

Frohe Neuigkeiten erreichen uns aus Chikupi:

Das Chikupi Berufsbildungszentrum steht fortan unter der Direktion des Sambiers Collins Mubanga. Um die Übergabe zu regeln, befinden sich Anna und Ueli Schäli zurzeit wieder vor Ort. «Es gibt uns ein gutes Gefühl, aus der Verantwortung entlassen zu werden, im Wissen, dass kompetente, verantwortungsvolle und motivierte SambierInnen übernehmen» so Ueli Schäli. Ein engagiertes Lehrpersonenteam gibt den jungen Berufsleuten viel Wissen mit in die Zukunft. Sie schaffen mit ihnen die Voraussetzungen, damit sie ihre Lebensperspektiven verbessern können.

Und ein lang gehegter Wunsch erfüllt sich: Seit August wird eine Unterkunft für die Auszubildenden gebaut. Dies ermöglicht 24 jungen Frauen geschütztes Wohnen direkt am Ausbildungsplatz. Eine weitere für junge Männer ist geplant. Erfahren Sie mehr im Rundbrief auf www.pfarrei-walchwil.ch. Chikupi ist weiterhin auf Spenden angewiesen. Der Pfarreirat freut sich, Chikupi ein weiteres Jahr als Missionsprojekt zu empfehlen.

Taufen

Am Sonntag, 29. November wurde in die Gemeinschaft unserer Kirche aufgenommen:

Toni, von der Familie Roman und Heidi Merz-von Büren