Zur Startseite Zur Navigation Zum Inhalt Zur Kontaktseite Zur Sitemapseite Zur Suche
Wir geben einander Halt

Neuheim, Maria Geburt

Kath. Pfarramt
Dorfplatz 1
6345 Neuheim

Gottesdienste

Informationen

Ostergruss

Es fällt den Jüngern schwer zu glauben, was die Frauen verkünden: «Jesus lebt!» Erst nach einer Weile spüren auch sie, dass er lebt und noch immer mit ihnen geht – unbegreiflich und doch wahrnehmbar. «Brannte nicht unser Herz, als er unterwegs mit uns redete?»

Auch in unseren Tagen ist es für viele schwer zu glauben, dass Leid und Tod nicht das letzte Wort haben sondern Gott, der zu neuem Leben erweckt. Wir wünschen Ihnen, liebe Pfarreiangehörige, dass die Osterbotschaft vom Sieg über den Tod und alle Tiefpunkte unseres Lebens auch ihre Herzen berührt und mit Hoffnung auf ein gutes, neues, anderes «Leben danach» erfüllt.

Österliche Freude und Gottes Segen: Ihr Seelsorgeteam von Neuheim und Menzingen

Heimosterkerzen

Traditionsgemäss werden am Fest Maria Lichtmess die liturgischen Kerzen und die Heimosterkerzen für das neue Jahr gesegnet. Weil die Ostergottesdienste in diesem Jahr ausfallen, stellen wir die Heimosterkerzen auf die Stufen vor dem Chorraum (ihr Sujet wird auf der Menzinger Seite erklärt). Gerne schenken wir jedem Haushalt eine Kerze. Für zusätzliche Kerzen bitten wir, je Fr. 10.- in die Opferlichtkasse zu werfen.

Osternacht

"Christus ist auferstanden. Halleluja. Er ist wahrhaft auferstanden. Halleluja." Mit diesen Worten fasst ein alter Liedvers das Geschehen der Osternacht zusammen. Was aber genau im Grab geschah und wie Auferstehung geht, weiss niemand. Die Bibel berichtet nur vom Glaubenszeugnis der Frauen, die am Ostermorgen das Grab leer angetroffen haben (vgl. Matthäus 28,1-10).

In diesem Jahr können die Pfarreiangehörigen keinen Ostergottesdienst besuchen. Sie sind aber eingeladen, mit den im gleichen Haushalt lebenden Personen eine "private" Osterfeier zu feiern. Der erste Teil einer möglichen Feier finden Sie auf der Pfarreiblattseite von Menzingen. Der zweite Teil ist nachfolgend abgedruckt. Die ganze Feier kann auf unserer Homepage www.pfarrei-neuheim.ch abgerufen werden.

Osterfeier für zu Hause - Teil II


Nach der Kerzensegnung und dem Evangelium (vgl. Pfarreiteil Menzingen):



Ostergedanken und Osterfragen

Gott hat sich auf die Seite des Lebens gestellt. Das erfuhren die Frauen am Ostermorgen beim Grab. Sie aber konnten das Erlebte nicht sofort einordnen. Zu stark wurde ihre Gefühlswelt durchgeschüttelt. Zu unvermittelt wurde ihre Welterfahrung auf den Kopf gestellt. Erst nach und nach verwandelte sich ihre Trauer in Freude und ihre Hoffnungslosigkeit in Gottvertrauen.

Wo sind Sie der Lebenskraft Gottes in Ihrem Leben schon begegnet? Wo spürten Sie, dass ER Ihr Leben mit seiner Kraft berührte?


Fürbittgebet

(evtl. für jede Bitte eine Rechaudkerze anzünden) Gott, wir vertrauen auf deine Kraft, die neues Leben schafft, die Trauer  in Freude und Angst in Hoffnung verwandelt. Darum bitten wir dich: /Um österliche Weite für Menschen, für die das Alltagsleben in diesen Wochen eng, mühselig oder einsam geworden ist. / Um österliches Vertrauen für jene, deren Gefühlswelt durchgeschüttelt ist durch Krankheit, Tod oder wirtschaftliche Not. / Um österliche Kraft für alle, die in diesen Tagen über sich hinauswachsen um anderen zu helfen. / Um österlichen Frieden in den kleinen und grossen Spannungen zwischen Menschen, Gruppierungen, Völkern und Religionen. / Um das österliche Licht für unsere Verstorbenen und für alle, die von lieben Menschen Abschied nehmen müssen./ Gott der Stärke, wir danken dir für alle positiven Aufbrüche im Leben und für jeden hoffnungsvollen Neuanfang. Durch Jesus Christus, unseren auferstandenen Freund, Bruder und Herrn. Amen.



Vaterunser



Segensgebet über das Brot

Guter Gott

Ein Brot liegt auf unserem Tisch. Wir wollen es teilen, einander in die Hand geben und essen. Zugleich wollen wir einander Gutes wünschen – Kraft für den Alltag und Kraft für das Leben.

Guter Gott

Auch Jesus hat in seinem Erdenleben immer wieder mit Menschen Mahl gehalten. Er hat mit ihnen gegessen, getrunken und gefeiert. Und er hat sie gelehrt zu teilen. So wie wir heute Abend/Morgen miteinander Brot teilen.

Guter Gott

Lege Deinen Segen in das Brot auf unserem Tisch. Und lege Deinen Segen in unsere Hände, damit sie weitergeben, was sie empfangen. So bitten wir Dich Gott . (Kreuzzeichen)



Brot teilen und essen

Wenn Sie alleine sind, denken Sie beim Essen an jene Menschen, die Sie jetzt gerne an Ihrem Tisch hätten.



Segensgebet

Gott, du Freund des Lebens, segne uns heute mit dem Frieden des Auferstandenen. Segne unsere Welt mit einer Hoffnung,  die Raum lässt für deine Wunder.  Segne unser Leben mit dem Geist,  der das Antlitz der Erde österlich erneuert.  So segne uns Gott als Vater, Sohn und Heiliger Geist. (Kreuzzeichen)

Gottesdienste

Sofern nach dem 19. April wieder Gottesdienste gefeiert werden können:

Donnerstag, 23. April, 9.00 Uhr, Kommunionfeier mit Eva Maria Müller Sonntag, 26. April, 9.00 Uhr, Kommunionfeier mit Eva Maria Müller

Ökumenische Aktion

Die evangelisch-reformierte Kirche und die katholische Kirche rufen die Schweizer Bevölkerung auf, für die Betroffenen der Coronakrise, das medizinische Personal und eine gute Zukunft zu beten. Jeden Donnerstagabend soll eine brennende Kerze vor das Fenster gestellt und um 20.00 Uhr gebetet werden. Das Pastoralraumteam lädt die Pfarreiangehörigen jedoch ein, das Gebet jeden Abend um 20.00 Uhr zu suchen (vgl. Wir sind für Sie da!).

Ebenfalls als ökumenische Aktion werden am Hohen Donnerstag und an Ostern um 20.00 Uhr alle Kirchenglocken läuten.

Hoffnungsworte auf der Homepage

Auf unserer Homepage werden jeden Tag in der Karwoche und an jedem Sonntag "Hoffnungsworte" von einer Seelsorgerin oder einem Seelsorger aus dem Pastoralraum veröffentlicht. Diese Impulse können Mut machen und Abwechslung in den Alltag bringen.