Zur Startseite Zur Navigation Zum Inhalt Zur Kontaktseite Zur Sitemapseite Zur Suche
Wir bilden eine Gemeinschaft

Rotkreuz, U. L. Frau vom Rosenkranz

Kath. Pfarramt
Kirchweg 5
6343 Rotkreuz

Gottesdienste

Informationen

Die Kirchen sind offen

Seit Palmsonntag liegen in unserer Kirche gesegnete Palmsträusschen bereit um sie Zuhause hinter die Kreuze oder Christusbilder zu stecken. Damit machen wir sichtbar, dass wir Christus als unseren Friedenskönig willkommen heissen: in unseren Herzen und in unseren Wohnungen. Ihre Fragen, Sorgen und Anliegen können Sie vor Gott bringen, oder mit einem Zettel in den Sorgen-Kasten in unserer Pfarrkirche legen. Wir nehmen diese Anliegen in unseren Gebeten auf.

Verpasste Kollekten

Der Karwoche können überwiesen werden an:
Fastenopfer, Alpenquai 4, 6002 Luzern
Vermerk «Haiti, Waldaufforstung»
IBAN CH16 0900 0000 6001 9191 7 oder
Postfinance 60-19191-7

Christen im Heiligen Land

Schweiz. Heiligland–Verein,

Frauengemeinschaft

Liebe Frauen, bitte meldet euch beim Vorstand wenn Ihr in dieser aussergewöhnlichen Zeit Hilfe braucht oder telefonischen Kontakt wünscht. 

Für den Vorstand Susanne Messerli

Hinweis

Die Beiträge zu den biblischen Figuren, den Gottesdiensten und den gesegneten Heimosterkerzen finden Sie auf Seite 23.

Pfarramt ist offen

In dieser ausserordentlichen Zeit bleibt das Pfarramt offen und unsere Seelsorger sind für Sie und Ihre Sorgen und Anliegen erreichbar, sei dies telefonisch oder per E-mail. 

Karwoche & Ostern

Liebe Mitchristinnen und Mitchristen

Mit Blick auf Karfreitag und Ostern können wir das Chorkreuz und das Osterbild von Franz Bucher (geschaffen 1981), in der Pfarrkirche von Rotkreuz betrachten: Bewusst hat er dafür die Grundform des Assisikreuz gewählt, da aus seiner Sicht diese historische Form dem neoromanischen Kirchenraum sehr entgegenkommt. Das Kreuz besteht aus drei Bildtafeln, die sich dem Kirchenjahr entsprechend auswechseln lassen. Alle Darstellungen führen über das Karfreitagsgeschehen hinaus und öffnen den Blick für Ostern.

Auf der ersten Bildtafel, sehen wir Christus am Kreuz. Maria und Johannes stehen links und rechts davon. Haben wir bemerkt, dass Jesus nicht als Schmerzensmann dargestellt ist, sondern als Auferstandener? Sein Gesicht ist nicht leidend, eher triumphierend, denn er hat Sünde und Tod bereits endgültig überwunden. Der senkrechte Balken ist unverrückbar und fest in den Boden gerammt und weist auf die Unverrückbarkeit der Erlösung hin, die allen Menschen guten Willens verheissen ist. Maria und Johannes stehen stellvertretend für die ganze Menschheit unter dem Kreuz. Sie sind Jesus nahe und berühren ihn. Wer Jesus Christus so nahe ist, ist auch in schweren Zeiten mit ihm verbunden und mit hineingenommen in die neue Lebensgemeinschaft. Dadurch werden Himmel und Erde miteinander verbunden; an Karfreitag, an Ostern und jeden Tag unseres Lebens. Durch ihn, mit ihm und in ihm sind wir bereits im Hier und Jetzt verbunden mit dem Himmel.

Karfreitag - Christus ist tot - und doch leuchtet hinter dem Kreuz bereits das Licht des Ostermorgens. Im gespaltenen Kreuzstamm kommt zum Ausdruck, dass der Tod nicht das Ende ist, sondern Christus diesen besiegt hat (V= Victory, Sieg).  Auch am Karfreitag, wo alles verloren scheint, gibt es Hoffnung. Auch in der grössten Not, bleiben Glaube, Hoffnung und Liebe.

Die Botschaften der ersten beiden Bildtafeln, verdichtet sich im Menschen-Kreuz oder Osterkreuz. Jesus breitet die Arme aus und nimmt uns alle mit hinein in das Ostergeschehen. Im Zentrum des Bildes ist dies durch das Licht des Ostermorgens dargestellt. Der Gekreuzigte ist Teil davon und lässt uns Menschen am Wunder der Auferstehung teilhaben. Franz Bucher stellt dies in einer Spirale dar, die uns alle nach oben zieht.

Als Besonderheit haben wir eine 15. Kreuzwegstation - das Osterbild. Christus überwindet damit alle Grenzen. Er fällt buchstäblich aus dem Rahmen unserer Denkschemen. Ein nie dagewesenes Ereignis, unvorstellbares wird möglich. Ostern und Auferstehung sind damit heutiges Geschehen und finden immer wieder aufs Neue statt: Dort wo Menschen den Glauben stärken und vertiefen,  aus der Kraft des Auferstanden leben und handeln. Diese Kraft, diese Energie, dieses neue Leben wünschen wir Ihnen allen. 

Frohe und gesegnete Ostern. 

das Pastoralraum-Team

Hinweise

Den Beitrag zum Hohen Donnerstag und denjenigen zum Sommerlager des Pastoralraumes finden Sie auf Seite 23.

Winkelriedstrasse 36, 6002 Luzern
IBAN CH78 0900 0000 9000 0393 0  oder
Postfinance 90-393-0