Zur Startseite Zur Navigation Zum Inhalt Zur Kontaktseite Zur Sitemapseite Zur Suche
Wir handeln solidarisch

Schwerkranke und Sterbende erfahren körperliches, psychisches, soziales und spirituelles Leiden. Abschiednehmen und Trauer gehören zu den wichtigsten Themen ihrer Lebensphase.

Palliative Care nimmt das Leiden in seiner Gesamtheit wahr und strebt die bestmögliche Lebensqualität für Schwerkranke und Sterbende in allen Bereichen an. Die Fachstelle «Ökumenische Seelsorge – Palliative Care Zug» vermittelt Menschen in palliativen Situationen eine seelsorgerische Begleitung. Die Dienstleistung wird gemeinsam von der katholischen und reformierten Kirche getragen und richtet sich an die Zuger Bevölkerung.

Ökumenische Seelsorge Palliative Care

Roland Wermuth, katholischer Seelsorger
T 041 399 42 63
roland.wermuth@zgks.ch

Zuger TrauerCafé

Trauern Sie um den Tod eines Menschen? Sie sind nicht allein.
Im Zuger TrauerCafé finden Sie einen Raum der Gemeinschaft, wo Sie zusammen mit andern dem Schmerz der Trauer begegnen können.

Datum:
Das TrauerCafé findet jeden ersten Freitag im Monat statt und wird von fachkundigen Personen (auch der Katholischen Kirche Zug) begleitet. Fällt das Datum auf einen Feiertag, findet das TrauerCafé am darauf folgenden Freitag statt.

Zeit:
Jeweils von 16 bis ca. 18 Uhr

Ort:
Reformiertes Kirchenzentrum Zug
Raum Unterrichtszimmer 2 / 1. OG
Bundesstrasse 15
6300 Zug

Kontakt und Infos:
Roland Wermuth, Ökumenische Seelsorge – Palliative Care Zug,
T 041 399 42 63, seelsorge@palliativ-zug.ch

Verein Palliativ Zug, www.palliativ-zug.ch, info@palliativ-zug.ch