Zur Startseite Zur Navigation Zum Inhalt Zur Kontaktseite Zur Sitemapseite Zur Suche
Wir bilden eine Gemeinschaft

Baar, St. Martin

Pfarramt
Asylstrasse 2
6340 Baar
Postfach 318
6341 Baar

Gottesdienste

Samstagabend, 16. Februar

17.15
Beichtgelegenheit, St. Martin

18.00
Eucharistiefeier, St. Martin*

Sonntag, 17. Februar
6. SONNTAG IM JAHRESKREIS

08.00
Eucharistiefeier, St. Martin*

09.15
Missa Portuguesa, St. Martin

09.30
S. Messa in italiano, St. Anna

09.30
Eucharistiefeier, Walterswil**

09.30
Eucharistiefeier, St. Thomas*

10.30
Wortgottesdienst mit Kommunionfeier,

Pflegezentrum

10.45
Eucharistiefeier, St. Martin*

*Predigt: Albert Schneider

**Predigt: Franz Stampfli

Dienstag, 19. Februar

16.45
Wortgottesdienst mit Kommunionfeier, Martinspark

Mittwoch, 20. Februar

09.00
Wortgottesdienst mit Kommunionfeier, St. Anna

10.30
Wortgottesdienst mit Kommunionfeier, Pflegezentrum

20.00
Rosenkranz in kroatischer Sprache,Molitveni Susret, St. Anna

Freitag, 22. Februar

15.00
Rosenkranz, St. Anna

16.00
Ref. Gottesdienst, Bahnmatt

19.00
Sitzen in Stille, Pfarrhaus

Jahrzeiten und Gedächtnisse

Samstag, 23. Febr., 18.00
St. Martin

Zweites Gedächtnis für:

Angelo Angeletti, Zürich

Josef Thalmann, Bahnhofstr. 12

Jahrzeit für:

Giuseppe Angeletti, Leihgasse 22

Hilda Bart-Hörenberg, Bahnhofstr. 12

Maria Krieger-Steiner u. Pia Krieger, Neugasse 27

Samstagabend, 23. Februar

17.15
Beichtgelegenheit, St. Martin

18.00
Eucharistiefeier, St. Martin*

Sonntag, 24. Februar
7. SONNTAG IM JAHRESKREIS

08.00
Eucharistiefeier, St. Martin*

09.15
Missa Portuguesa, St. Martin

09.30
S. Messa in italiano, St. Anna

09.30
Eucharistiefeier, Walterswil**

09.30
Wortgottesdienst mit Kommunionfeier, St. Thomas*

10.45
Eucharistiefeier, St. Martin*

*Predigt: Markus Grüter

**Predigt: Erwin Benz

Montag, 25. Februar

19.00
Seelsam-Gottesdienst, Zuwebe

Dienstag, 26. Februar

16.45
Eucharistiefeier, Martinspark

Mittwoch, 27. Februar

09.00
Eucharistiefeier, St. Anna

10.30
Eucharistiefeier, Pflegezentrum

20.00
Rosenkranz in kroatischer Sprache,Molitveni Susret, St. Anna

Freitag, 1. März

15.00
Rosenkranz, St. Anna

16.00
Eucharistiefeier, Bahnmatt

18.00
Aussetzung des Allerheiligsten, St. Anna

19.15
Eucharistischer Segen, St. Anna

19.30
Eucharistiefeier, St. Anna

Veranstaltungen

Versöhnungsweg

Im Religionsunterricht sind wir mitten in der Vorbereitung zum Versöhnungsweg.

Herzlich laden wir die Eltern der 4.-Klässler zum Elternabend ein. Er findet statt am 19. Februar 2019, 19.30 Uhr, im Pfarreiheim, Baar.

An diesem Abend informieren wir Sie über den konkreten Ablauf des Versöhnungsweges. Ihr Kind wählt für den Weg eine Begleitperson aus. Es können dies die Eltern, Paten, Grosseltern oder gute Bekannte sein.

Wir freuen uns auf einen interessanten Abend mit Ihnen!

Eine-Welt-Dinner der Kolping am Sonntag, 24. Februrar

«Kochen, damit andere satt werden»

Mit dieser Aktion verbindet Kolping «gutes Essen» mit «gutes Tun». Zwei professionelle Köche kochen uns verschiedene Speisen aus aller Welt. Es hat sicher für jeden etwas dabei!

Gestartet wird mit dem 10.45 Uhr Gottesdienst in der Pfarrkirche St. Martin und anschliessend folgt das Mittagessen im Pfarreiheim. Eine Anmeldung für das Mittagessen mit Angabe Allergiker oder Vegetarier bis 15.2. ist dringend erforderlich.

Anmelden kann man sich unter

www.kolping-baar.jimdo.com, Rubrik Kontakt

oder 079 204 83 56, Christoph Pfister.

Sonntagshalt Inwil

Ein geselliger und besinnlicher Sonntagabend-Treff in St. Thomas Inwil.

Am Sonntag, 24. Februar, 18.00 bis ca. 19.30 Uhr gibt es einen einfachen Brot-Znacht im Thomas-Saal. Von 19.00-19.30 Uhr Abendfeier in der Kirche mit Liedern, Gebet, Bibeltexten, Gedanken für die Woche.

Herzliche Einladung an alle Interessierten!

Organisation: St. Thomas-Team

Mitenand- Nachmittag

Auch am Mittwoch, 27. Febr. um 14.00 Uhr ist im Pfarreiheim «Mitenand-Fasnacht»: Das Feckerchörli Neuheim singt, die Veteranenmusik spielt und der Räbevater Erich II. kommt zu Besuch.

Pensionierten-Höck Inwil

Am Mittwoch, 27. Februar treffen wir uns im

St. Thomas-Zentrum von 13.30-17.30 Uhr. Wir erhalten hohen Besuch der Zunftmeisterin Astrid I.

20 Jahre Fasnachts-Gottesdienst

Was so lange währt, darf doch als Tradition bezeichnet werden.

Die Pfarrei St. Martin lädt bereits zum 20. Mal zum Fasnachts-Gottesdienst ein. Wir wollen einen freudigen Teil des Dorflebens in die Kirche hineintragen und gleichzeitig besinnliche Akzente setzen.

Eingeladen sind alle, kostümiert oder im Alltagsgewand, die sich mit offenem Herzen darauf einlassen möchten.

Am Fasnachtssamstag, 2. März neu um 18 Uhr.

Der Gottesdienst wird von der Guggenmusik Belcantos musikalisch umrahmt.

«Alles hat seine Stunde. Für jedes Geschehen unter dem Himmel gibt es eine bestimmte Zeit: eine Zeit zum Weinen und eine Zeit zum Lachen, eine Zeit für die Klage und eine Zeit für den Tanz.»

(Kohelet 3.1.4)

Informationen

Im Pfarrhaus und in der Verwaltung werden Sie jede Woche mit frischem Blumenschmuck begrüsst!

Mittagsclub Baar

Jeweils am Donnerstag um 11.45 Uhr im Martinspark. Organisiert vom Mittagsclub Baar.

Anmeldung unter 041 760 00 38.

***

Fastenopfer 2018

Dank dem Engagement und vorbildlichen Wirken unserer Pfarreimitglieder werden klare Zeichen für eine gelebte Solidarität gesetzt, welche in unseren südlichen Projektländern Hoffnung sät.

Im 2018 haben wir das Fastenopfer mit insgesamt Fr. 68’821.77 unterstützt:. Im 2017 waren es

Fr. 67’359.40. Dieses Jahr hoffen wir, das letzte Jahr zu überbieten.

Unsere Kollekten werden für folgende Zwecke aufgenommen

Am 16./17. Febr. nehmen wir das Opfer für das Bistum Basel auf. Zur Arbeit mit Menschen gehören viele Gespräche und auch Korrespondenz. Das alles zieht eine materielle Seite nach sich. Mit dieser Kollekte leisten wir einen Beitrag an die ausserordentlichen Aufwendungen.

Am 23./24. Febr. nehmen wir die Kollekte für ein Projekt des Schweizerischen Kolpingwerks auf. ---->
Im Osten Europas wachsen viele Kinder ohne Eltern auf. Studien belegen, dass in manchen Regionen mehr als die Hälfte der Kinder zeitweise ohne Mutter oder Vater aufwächst. In EU-Mitgliedsstaaten gehen NGOs von 500’000 bis zu einer Million betroffener Kinder aus.
Kolping betreut einige dieser Kinder in einem Tageszentrum und versorgt sie mit einer Mahlzeit, bietet Hausaufgabenbetreuung und Spiele an und hat ein offenes Ohr für die Kinder, die oft noch in den Kindergarten gehen oder die Grundschule besuchen.